Qualität ist unser Aushängeschild

Die Geschäftstätigkeiten des Autohauses Stefan Ebert sind auf langfristige und kontinuierliche Geschäftsbeziehungen angelegt. Bei uns stehen Sie und ihr Fahrzeug im Mittelpunkt. Die Qualität der Produkte und Dienstleistungen prägt schon immer unser tägliches Handeln.

Mit der Normenreihe EN ISO 9000 sind bestimmte Regeln geschaffen worden, die die Grundsätze für Maßnahmen zum Qualitätsmanagement dokumentieren. Gemeinsam bilden sie einen zusammenhängenden Rahmen von Normen für Qualitätsmanagementsysteme, die das gegenseitige Verständnis auf nationaler und internationaler Ebene erleichtern sollen. Im Sinne einer kontinuierlichen Verbesserung wird das Qualitätsmanagementsystem ständig weiterentwickelt. Im Vordergrund der Aktivitäten steht die Null-Fehler-Strategie mit vorbeugenden Maßnahmen, um die Wahrscheinlichkeit für das Auftreten von Fehlern zu minimieren.

Qualitätsmanagementsysteme sind nicht produktorientiert und daher abhängig von der Branche und den spezifischen Produkten und/oder Dienstleistungen sowie Verträgen mit Kunden individuell aufgebaut.

Das erfolgreiche Führen und Betreiben einer Organisation erfordert, dass sie in systematischer und klarer Weise geleitet und gelenkt wird. Ein Weg zum Erfolg kann die Einführung und Aufrechterhaltung eines Managementsystems sein, das auf ständige Leistungsverbesserung ausgerichtet ist, indem es die Erfordernisse aller interessierten Parteien berücksichtigt. Eine Organisation zu leiten und zu lenken umfasst neben anderen Managementdisziplinen auch das Qualitätsmanagement.

Eine Qualitätsmanagementnorm beschreibt, welchen Anforderungen das Managementsystem eines Unternehmens genügen muss, um einem bestimmten Standard bei der Umsetzung des Qualitätsmanagements zu entsprechen. Es kann sowohl informativ für die Umsetzung innerhalb eines Unternehmens als auch zum Nachweis bestimmter Standards gegenüber Dritten dienen. Der Nachweis wird durch einen Zertifizierungsprozess mit anschließender Ausstellung eines zeitlich befristeten Zertifikates durch unabhängige Zertifizierungsstellen wie z.B. Dekra oder TÜV erbracht.

PDF - DIN EN ISO 9901 Zertifikat

Rückblick – Fotogalerie

21.10.2016 – 25 Jahre Stefan Ebert GmbH

Hier finden Sie ein paar Eindrücke von unserem großartigen Event-Wochenende.

05.09.2014 – 6. AUTOJOURNAL AUTOTAG 2014

6. AUTOJOURNAL AUTOTAG 2014 mal aus einem anderen Blickwinkel

01.08.2014 – Auszubildende ab 01. August 2014

Hier präsentieren wir Ihnen unsere neuen Auszubildenden.

20.7.2014 – Interforst

12. Internationale Leistungsmesse für Forstwirtschaft

24.5.2014 – RhönENERGIE CHALLENGE

Die “Ebert´s AMG Runners beim Challengelauf in Fulda

30.3.2014 – Frühlingsmarkt in Hünfeld

Fahrzeugsaustellung am Hünfelder Frühlingsmarkt

Erleben Sie das Autohaus Ebert


Wir sind seit 1989 für Sie da
Bei uns stehen Sie und ihr Fahrzeug im Mittelpunkt
Höchste Qualität der Produkte und Dienstleistungen

Firmengeschichte

2021 – Inbetriebnahme der neuen Lagerhalle für elektrisch betriebene Höhenzugangstechnik !

 

2020 – Inbetriebnahme der neuen Aufbereitungshalle für Baumaschinen + Nutzfahrzeuge mit Mietstation

Zum Jahreswechsel 2019/2020 wurde der Neubau eingeweiht. Im neuen Gebäudekomplex sind unter anderem die Verkaufsräume von JCB, MAGNI und auch die Mietstation     Ebert Rental & Sales untergebracht. Auch hier befinden sich neben der Heraus- und Rückgabe des Mietfuhrparks,  eine moderne Lackierhalle sowie die Fahrzeugaufbereitung für Baumaschinen, LKW und Spezialfahrzeuge.

Inzwischen beschäftigt die Fa Stefan Ebert GmbH in Summe 122 Mitarbeiter; hierbei sind die momentan beschäftigten 24 Auszubildenden mitgezählt.

2019 – Erweiterung des Ausstellungsgeländes und Neubau der Aufbereitungshalle für Baumaschinen und Nutzfahrzeuge mit Mietstation

In 12-monatiger Bauzeit wurde die neue Multifunktionshalle mit der darin integrierten Großraum-Lackier-Kabine erbaut. Auch das Ausstellungsgelände östlich des Neubaus wurde eingefriedigt und in Betrieb genommen.

2018 – JCB Vertragshändler

Die Baumaschinen-Sparte wurde noch weiter ausgebaut. Seit Januar besteht eine Vertragspartner mit  JCB , dem drittgrößten Baumaschinenhersteller der Welt. Hiermit wurde der offizielle JCB-Stützpunkt im Service und im Vertrieb gesichert und die Planungen für einen angegliederten neu zu erbauenden Verkaufsstützpunkt vorangetrieben.

2017 – WESTTECH Vertragspartner Vertrieb und Service

Durch viele Vorführungen und Tests bei Problembaum-Fällungen wurden die modernen WESTTECH Fällgreifer in Kombination mit MAGNI als leistungsfähigste Kombination ermittelt und somit eine Vertragspartnerschaft im Vertrieb und Service eingegangen. Inzwischen waren in der Fa. Stefan Ebert GmbH 91 Mitarbeiter beschäftigt, davon 19 Auszubildende.

2016 – Vertragspartner der Teleskopstaplermarke MAGNI

Ebenfalls seit Frühjahr wurde die Firma EBERT als autorisierter Vertragspartner für den Vertrieb und die Vermietung der Teleskopstaplermarke MAGNI aufgenommen, die durch ihre multifunktionelle Einsetzbarkeit nicht nur zum Materialtransport oder als Arbeitsplattform, sondern auch als Kranersatz genutzt werden. Die rotierenden MAGNI-Modelle werden jetzt auch mit Fällgreifern ausgerüstet und machen somit Problemfällungen in bis zu 35 Metern Höhe möglich.

2016 – Premiere für Mietparkkonzept EBERT Rental & Sales

Im Frühjahr war Premiere des neuen Mietparkkonzepts „EBERT Rental & Sales”, das neben dem herkömmlichen Verkauf auch die Vermietung von 250 Bestandsfahrzeugen aus den Bereichen Nutzfahrzeug, Baumaschine, Spezialfahrzeug und MAGNI Teleskopstapler ermöglicht. Über diesen Weg wird seit dem aus mancher Langzeitmiete dann ein Verkauf.

2016 – Großes Fest zum 25-jährigen Firmenjubiläum

Anlässlich des 25-jährigen Firmenjubiläums wurde vom 21. – 23. Oktober 2016 ein großes Jubiläumswochenende am Standort in Burghaun-Gruben gefeiert. Über 400 geladene Gäste kamen am Freitagabend entlang der aufgereihten Lkw-Karawane der Fahrzeugwelt zum glamourösen Galadinner. In erster Linie prägten sehr persönliche Beiträge, wie die der Ebert-Mitarbeiter, den gelungenen Abend. Zu den weiteren Highlights  zählte neben der Coverband Abba 99 auch die mit Lichteffekten geschmückte Cocktailbar, die in der Lkw-Werkstatt untergebracht war.

Tags darauf rockten Geri der Klostertaler und die fünf Jungs der Münchener Band VOXXCLUB, die derzeit wohl angesagteste Gruppe der deutschsprachigen Volksmusikszene, die rustikale Hüttengaudi mit knapp 2.000 Fans in Tracht und bester Oktoberfeststimmung.

Am Großen Familientag am Sonntag tummelten sich knapp 10.000 Besucher auf der Ebert-Leistungsshow, die zahlreiche Attraktionen für Groß und Klein zu bieten hatte. Besonders der „Männerspielplatz“, wo die Besucher Baumaschinen aller Art selbst fahren durften, erfreute sich großer Beliebtheit.

2015 – Johannes Ebert verstärkt das Team

Der jüngste Sohn Johannes Ebert (Fahrzeugtechniker & Betriebswirt) stieg als Hauptverantwortlicher für den Ein- und Verkauf PKW, sowie für den dazugehörigen Service in den Familienbetrieb ein.

2015 – Übernahme der IVECO & IVECO BUS Vertragswerkstatt

Ab April 2015 konnte die insolvente IVECO und IVECO BUS Vertragswerkstatt gegenüber  integriert  werden.  Seit  dieser  Übernahme  wird  der gesamte     IVECO-Leistungsumfang von Service- und Garantiearbeiten im Truck- und Bus-Segment angeboten.

Durch die Einbindung des benachbarten IVECO-Betriebes im Wolfsgraben in Hünfeld waren nunmehr schon 76 Mitarbeiter beschäftigt.

2014 – Kauf / Umbau der ehemaligen Raiffeisen-Immobilie

Ende des Jahres konnte der ehem. Raiffeisen Technik-Center gekauft und in den Jahren danach für die praktikable Firmen-Nutzung umgebaut werden.

2013 – Der Handel mit Baumaschinen wird zusätzlich betrieben

Mittlerweile ist die Mitarbeiterzahl auf über 65 angestiegen. Dank des sehr guten Geschäftsjahres, nicht zuletzt durch den Handel mit Baumaschinen werden mit Service- und Reparaturaufträgen in diesem Segment zusätzliche Umsätze generiert.

2012 – Tobias Ebert verstärkt das Team

Tobias Ebert (Bachelor of Engineering Sonder- und Nutzfahrzeugbau, Master of Science) stieg in den Familienbetrieb ein und ist Abteilungsleiter Fahrzeugbau. Er hat das Segment An- und Verkauf von „Baumaschinen“ ins Leben gerufen, welches fortan ein zusätzliches Standbein darstellte.

2011 – Personalentwicklung

Im Jahr 2011 ist das Personal durch die gute Auftragslage im Spezialfahrzeugbau und im Nutzfahrzeugverkauf  auf mittlerweile 53 Mitarbeiter angewachsen.

2009 – Neubau Fertigungshalle Spezial-Sonderfahrzeugbau

Die moderne Fertigungshalle für den Spezial- und Sonderfahrzeugbau wurde trotz Weltwirtschafts- und Bankenkrise fertiggestellt. Dort untergebracht ist die innovativste und größte Lackiererei Osthessens mit der modernsten Sandstrahlanlage inkl. Spritzverzinkerei. Das Gelände vergrößerte sich auf 35.000 qm, die Werkstatt erweiterte sich auf 4.550 qm. Im Unternehmen sind nunmehr 41 Mitarbeiter beschäftigt.

2008 – Sebastian Ebert verstärkt das Team

Der älteste Sohn Sebastian Ebert (Fahrzeugtechniker & Betriebswirt) stieg in den Familienbetrieb ein und ist verantwortlich für den Ein- & Verkauf von Nutzfahrzeugen. Er übernimmt die Verkaufsleitung für Transporter und Nutzfahrzeuge.

2006 – ad TRUCK-DRIVE  Vertragspartner

Seit Januar nahm die Stefan Ebert GmbH auch die Nutzfahrzeugsparte des bekannten Mehrmarken – Spezialisten auf und wurde offiziell als ad truck-drive Partner gelistet, eine Nutzfahrzeug-Service-Marke der CARAT-Gruppe. Inzwischen waren schon 32 Mitarbeiter beschäftigt.

2004 – Autorisierter Mercedes-Benz Servicepartner

Nach 18 monatiger intensiver Vorarbeit zur Erfüllung der vorgegebenen hohen Mercedes-Benz Standards  wurde  die  Firma  „Stefan Ebert GmbH“  nun  Vertragspartner  der Daimler AG.

Das Autohaus Stefan Ebert GmbH zertifizierte sich mit viel Engagement und erheblichen Investitionen zum : Autorisierten Mercedes-Benz Servicepartner für PKW, Transporter und Nutzfahrzeuge. Das Qualitätsmanagement „Zertifizierung DIN ISO 9001:2008 “ wurde ebenfalls im Betrieb eingeführt.

Außerdem bestand das Autohaus als „ad AUTO DIENST“ Partner den internationalen Gütesiegelwettbewerb mit der Auszeichnung „Empfohlener Kfz-Betrieb“

2002 – EBERT Spezialtieflader Umstellung auf „ST“ Baureihe

Nachdem die Jahrtausendwende gut überstanden war und der gefürchtete Millennium-Bug ausblieb, wurden die EBERT-Forstspezialtieflader- Baureihen nach und nach auf eine selbsttragende rahmenlose Bauweise umgestellt. Eine nutzlastoptimierte Bauweise, die sich bis heute bestens bewährt hat und nach wie vor mit großem Erfolg verkauft wird.

1996 – Neubau in Burghaun-Gruben

Das Unternehmen expandierte weiter und errichtete im Industriegebiet „Im Steierfeld“ in Burghaun – Gruben ein Mehrmarkenautohaus für PKW + LKW unter dem Namen: „Autohaus Stefan Ebert GmbH“. Auf 10.000 qm Fläche mit einer 880 qm großen Werkstatt wurden 22 Pkw-, Transporter- und Lkw- Arbeitsplätze geschaffen.

Das Angebot im Fahrzeughandel erweiterte sich nun um den Verkauf von großen Nutzfahrzeugen und im PKW-Bereich um Dienstwagen und Leasing-Rückläufer.

Ein 24-stündiger Not- und Abschleppdienst, ein Mietwagenverleih und ein DEKRA-Stützpunkt komplettierten die Service-Palette. Außerdem sorgte nun der Vertrag mit Augros als „ad Auto – Dienst“ Partner für gute Konditionen beim Ersatzteil-Einkauf.

1994 – Erweiterung der Fahrzeug-Angebotspalette

Das Angebotsportfolio wurde um den Verkauf von EU-Neuwagen mit attraktivem Preisvorteil erweitert. Zusätzlich reparierte und verkaufte man auch schon Transporter und bediente somit heimische Firmen aus dem Bau- und Baunebengewerbe.

Die Planungen für eine Neuansiedlung im Industriegebiet begannen und inzwischen waren 3 Mitarbeiter im Einsatz.

1992 – Umbau der Werkstatt in Hünfeld-Rückers

Es wurden Modernisierungen der Werkstatt in Hünfeld-Rückers vorgenommen (neue Tore; Hebebühnen; Fliesen etc.). Zudem erweiterte sich das Unternehmen um ein eigenes Ausstellungsgelände in Rückers, direkt an der B27, welches dann schon 3.100qm groß war, bis heute benutzt wird und ein kleines Verkaufsbüro beinhaltete.

Auf dem Bild ist die Eröffnung des Ausstellungsgeländes zu sehen.

1991 – Geschäftsaufbau und Herstellung von Spezialtiefladern

Fortan wurden im Vollerwerb Gebraucht- und Jahreswagen repariert, gewartet und verkauft. Dazu gelang es, zur Präsentation der Verkaufsfahrzeuge, eine 800qm große Ausstellungsfläche neben dem Gästeparkplatz der damaligen Gaststätte „Zum Lindenhof“ anzumieten. Parallel wurden auch schon die von Stefan Ebert entwickelten Spezialtieflader zum Forstmaschinentransport im Lohnauftrag gefertigt und sehr erfolgreich vertrieben.

1989 – Firmengründung

Mit der Eröffnung einer Kfz-Werkstatt „Am Knottenberg 6“ in Hünfeld-Rückers legte Stefan Ebert, zunächst im Nebenerwerb, den Grundstein für die Firma Stefan Ebert GmbH. Dabei fungierte die Doppelgarage als Werkstatt. Im selben Jahr wurde mit dem Handel von Gebraucht- und Jahreswagen begonnen. Stefan Ebert und Silvia Ebert waren die beiden einzigen Mitarbeiter.